Biographie


Stephanie O`Hara begann eine traumhafte Karriere mit der Showtanzgruppe “Street Dancer”. Bei der Gruppe hatte Sie zunächst einen Platz als Tänzerin gefunden. Nach einigen Überredungskünsten der Mitglieder, nahm Stephanie O`Hara dann an Gesangswettbewerben teil. Stephanie O`Hara gewann sämtliche Gesangs-wettbewerbe auf Anhieb.Stephanie-ohara
1995 wurde das Jahr für Stephanie O`Hara. Sie wurde vom Musikproduzenten Tony O`Melley für das HaRaJuKu- Projekt unter Vertrag genommen und nahm Ihren ersten Titel „Can you feel the love tonight“, eine Dance Coverversion des Titelsongs aus dem Walt Disney Film „Der König der Löwen“, auf. Innerhalb weniger Wochen avancierte sich der Song in 12 Ländern (Amerika, England, Australien, Japan, Niederlande etc.) in die internationalen Verkaufs- und Dance Charts. Selbst der Produzent und Sänger Elton John, bedankte sich für die einzigartige Umsetzung seines Liedes in einem persönlichen Schreiben. Stephanie O`Hara erhielt eine fundierte klassische Gesangsausbildung. Die Folgesingle „Colors of the wind“ konnte diesen Erfolg sogar noch schlagen. Nach einem Auftritt in Londons legendären „The Fridge“, schaffte es Stephanie O`Hara in den englischen Dance Charts bis auf Platz 2 (Amerika Platz 4). Das erste Album „Just one look“, wurde aufgenommen und schloss sich dem Erfolg der ersten beiden Singles an. Die Nachfrage an HaRaJuKu presents Stephanie O`Hara wuchs stetig an. Auftrittsbuchungen für Großveranstaltungen und TV Aufzeichnungen wurden immer größer. Amerika als zentraler Kern der Musikbranche wollte immer wieder neue Coverversionen im Dance Stil von Musicals und Disney Melodien. Die Walt Disney Studios in Amerika und Andrew Lloyd Webber bedankten sich für die phantastische Umsetzung Ihrer Songs. Auch die Fangemeinde wuchs stetig. Der erste internationale Fanclub wurde in Mannheim gegründet.

Stephanie O´hara und Tanzcrew Harajuku

Nachdem sich die Nachfrage und das Interesse an Coverversionen von Musical und Soundtracks verringerte, trennte sich Stephanie O`Hara von Ihrem damaligen Produzenten und wechselte zum erfolgreichen Produzenten Andreas Hötter. Die Single „To love you more” war ein großer Erfolg für Stephanie O`Hara. So konnte sich der Titel zum Beispiel insgesamt 17 Wochen in den spanischen Dance Charts halten. DJ Amanda remixte „To love you more” für den amerikanischen Markt.
Mit den Produzenten DJ Scotty und Full Gainer (Spagna, Laura Braningham, Blue 6, K.K. Project, Hot Steppaz etc.) nahm Stephanie O`Hara die Coverversion „Bright eyes“ auf. „Bright Eyes“ ist eine Tekkhouse Single, die keine Beine ruhig lassen kann (insgesamt in 8 Versionen produziert – Tekkhouse, Raggaton, Pop, Ballade, etc.). In der Testphase erreichte Stephanie O`Hara Platz 2 in den DJ Charts.

Zur Zeit arbeitet Stephanie O`Hara an einem komplett neuen und modernen Stephanie-oharaKonzept. Hierbei geht es vor allem um die Fans, welche Ihr jahrelang die treue gehalten haben. Nach einer 3-jährigen Recordingpause nahm Stephanie O`Hara beim erfolgreichen Produzententeam t.m-joy die Maxi CD „Come back and stay“ auf, welche im Oktober 2007 weltweit veröffentlicht wurde.
Aufgrund der hohen Nachfrage, entschied sich das Label Dance Street ein Best of Album (Titel „Come back and stay – The Album) zu veröffentlichen (Release Dezember 2007). Als Bonus für die Fans gibt es auf „Come back and stay – The Album“, neben der aktuellen Maxi CD, zusätzlich 3 neue Songs.
Stephanie O`Hara arbeitet im Augenblick intensiv mit dem Produzententeam t.m-joy an einem komplett neuen Album, welches 2008 erscheinen soll.
Ein komplett neues Tourprogramm mit 5 Tänzern wurde einstudiert, so finden sich jetzt neben neuen Remixen Ihrer größten Erfolge auch moderne Dance & Housestücke und Balladen.



© Stephanie-ohara.de
2011

Myspace
Links
Werbung
 
 
       
   
 
Weatherstorm.de